Browsed by
Kategorie: Aus dem Regelheft

Regel 10: Wie ein Tor erzielt wird

Regel 10: Wie ein Tor erzielt wird

Ein Tor (engl. goal = Ziel, Zweck) wird erzielt, indem der Ball zwischen den Torpfosten und – nach ihrer Einführung – unterhalb der Latte oder Schnur ins Toraus geht. Das haben alle Regelwerke gemein, wobei manches Regelwerk aus den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts auch das Einwerfen eines Tores wertet. Ein Tor kann auch durch einen Strafstoß (1891), direkte Freistöße (1904), Einwurf (spätestens 1920), Abstoß (spätestens 1920) und Eckstoß (1924) gezielt werden Seit den 2010er Jahren ist die Torlinientechnik im…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 9: Ball in und aus dem Spiel

Regel 9: Ball in und aus dem Spiel

Bis 1938 enthielten die Regelwerke in dieser Kategorie Beschreibungen  der Spielfortsetzung, nachdem der Ball über die Spielfeldlinien ging. Durch die Ergänzung einzelner Regeln zum Einwurf, Abstoß und Eckstoß wurde dies hinfällig. So enthält diese Regel seither die Beschreibung, wann der Ball aus ist – und das lässt sich schnell beschreiben: Wenn er das Spielfeld verlässt oder die Schiedsrichterin bzw. der Schiedsrichter die Partie unterbricht. Please follow and like us:

Regel 8: Beginn und Fortsetzung des Spiels

Regel 8: Beginn und Fortsetzung des Spiels

Zum Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Tor wird vom Spielfeldmittelpunkt das Spiel begonnen. Bevor der Ball nicht nach einer vollen Umdrehung im Spiel ist, dürfen sich die gegnerischen Spielerinnen und Spieler nur bis zu 9,15 m nähern (gekennzeichnet durch den Mittelkreis). Außerdem müssen alle Spielenden in ihrer jeweiligen Spielhälfte stehen. Die eigene Spielhälfte wird vor dem Spiel und nochmals vor der Verlängerung von der Schiedsrichterin bzw. vom Schiedsrichter und den Mannschaftskapitänen per Münzwurf entschieden. Ende des 19. Jahrhunderts zählte…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 7: Die Dauer des Spiels

Regel 7: Die Dauer des Spiels

Nein, ein Spiel dauerte nicht immer 90 Minuten – aber schon sehr lange, nämlich seit 1863 für die Football Association. Bei Spielen der Sheffield FA dauerte ein Spiel 60 Minuten (1858-1877). Von vorherigen Fußballspielen ist keine Spieldauer überliefert. Die 90 Minuten wurden zur Halbzeit durch eine kurze Pause unterbrochen, die von 1863 bis 1875 entsprechend der Spieleranzahl einer Mannschaft auf dem Spielfeld dauert (also üblicherweise elf Minuten), ab 1875 dann in fünf Minuten in der Kabine geändert. 1898 kamen zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 6: Die Schiedsrichterassistenten

Regel 6: Die Schiedsrichterassistenten

1889 erhielt der Schiedsrichter zwei Assistenten als Hilfe bei Entscheidungen. Die Assistenten bildeten für die folgenden zwei Jahre mit dem Schiedsrichter eine Zwischeninstanz zwischen den Spielkaiser und dem Schiedsrichter: Konnten sich die Kaisernicht einigen, riefen sie die abseits des Spielfeldes stehenden Assistenten an. Konnten auch diese sich nicht einigen, riefen diese wiederum den Schiedsrichter als letzte Entscheidungsinstanz an. Als die Schiedsrichter ab 1891 nicht mehr passiv abseits des Spielfeldes wirkten, sondern am Spiel teilnahmen, wurden aus den Assistenten die so…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 5: Die Schiedsrichter

Regel 5: Die Schiedsrichter

Schiedsrichter gab es auch schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Schiedsrichter beim Fußballspiel der Privatschulen. Für Eton, die die Rugby-Variante spielten, ist überliefert, dass es eine schlichtende Instanz gab (1845)1)Vgl. Mangan, J. A.: Prologue. In: J. A. Mangan (Hg): Sport in Europe. Politics, Class, Gender. Preston 1999. S. iv-viii, hier S. vii., die außerhalb des Spielfeldes saß und auf Anrufung des Spielkaisers (eine Art Spielertrainermanager) oder später seiner Assistenten reagierte. 1871 (Sheffield FA) bzw. 1877 (Football Association) wurden…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 4: Die Ausrüstung der Spieler

Regel 4: Die Ausrüstung der Spieler

Die Regelwerke von Cambridge, Uppingham und der ersten Version der Footpoll Association nennen nichts zu der Spielerkleidung, doch zeigen kolorierte Zeichnungen von Fußballspielen aus der Jahrhunderthälfte des 19. Jahrhunderts schon ein Trikotals Oberbekleidung, eine knielange Hose und Schuhe. Sofern die Oberkleidung nicht einheitlich oder farblich ähnlich war, trugen die Mannschaften unterschiedliche Kopfbedeckungen oder eine Mannschaft trug eine (uneinheitliche) Kopfbedeckung, die andere keine. Im Regelwerk der Sheffield FA wurden unterschiedlich farbige Kappen zur Unterscheidung der Mannschaften vorgeschrieben (1858 und 1862, nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 3: Die Zahl der Spieler

Regel 3: Die Zahl der Spieler

Lange Zeit war es nicht schriftlich festgelegt, wie viele Spielerinnen und Spieler pro Mannschaft auf dem Spielfeld zu stehen haben. Und Berichte über Fußballspiele vor 1870 zeigen kein einheitliches Bild. Bei manchen Spielen mussten es mindestens acht pro Mannschaft sein, bei anderen einfach eine gleiche Anzahl auf beiden Seiten. Und in der Anfangszeit der Sheffield FA war es einfach egal, denn ein Gentleman würde nichts zu seinem Vorteil nutzen, was seinem Gegner schaden würde. Im Fall der gleichen Anzahl auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 2: Der Ball

Regel 2: Der Ball

In den Regelwerken von Cambridge, Sheffield und Uppingham ist nichts über den Ball schriftlich fixiert worden. Die frühesten Darstellungen beschreiben ihn als möglichst kugelförmigen Hohlball aus Leder oder einer Schweinsblase. Der Umfang eines Balles wurde für die Football Association 1872 auf 27-28 Zoll (= 68,6-71,1 cm), das Gewicht auf 13-15 Unzen (= 368-425 g) und der Druck 1877 auf 0,6-1,1 bar festgelegt. Umfang und Druck blieben bis heute gleich, das Gewicht wurde 1937 auf die bis heute gültigen 14-16 Unzen…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 1: Das Spielfeld

Regel 1: Das Spielfeld

In den frühen Regelwerken von Cambridge und Uppingham sowie der Sheffield FA vor 1871 wurde das Spielfeld nicht beschrieben, wohl aber im Regelwerk der Football Association von 1863. In den folgenden Jahrzehnten veränderte es sich noch minimal, um seit 1938 fast unverändert zu bleiben. Die Regel beschreibt die Größe des Spielfeldes mit seinen Markierungslinien und seiner Beschaffenheit, die Tormaße und deren Beschaffenheit, die Größe von Mittellinie und Mittelkreis, der Ecken, des Torraums, des Strafraums und – die einzige Ergänzung seit…

Weiterlesen Weiterlesen