Regel 16: Der Abstoß

Regel 16: Der Abstoß

Schon die Spiele in Cambridge und Uppingham kannten den Abstoß, wie Spielskizzen zeigen, wenngleich der Abstoß nicht in ihrem Regelwerk vermerkt ist. Dafür aber von Anfang an in den Regelwerken von Sheffield und der Football Association, die zudem vermerkten, dass eine Abseitsstellung beim Abstoß nicht möglich ist und es sich um einen indirekten Freistoß handelt. Das bedeutet, dass aus einem Abstoß kein Tor ohne weitere Ballberührung entstehen kann und die bzw. der Ausführende den Ball nicht zweimal hintereinander den Ball…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 15: Der Einwurf

Regel 15: Der Einwurf

Cambridge Rules, Sheffield Rules und FA Rules schrieben bis 1882 einen Eintritt als direkten Freistoß von der Seitenlinie vor, nur das Regelwerk von Uppingham kannte den Einwurf. Im Regelwerk von Sheffield variierte außerdem mit jeder Aktualisierung die Entfernung der bzw. des Einschießenden von der Seitenlinie: von max. 22,86 m außerhalb des Spielfeldes (1858) über max. 9,14 m (1862) bis zu max. 5,49 m (1871). 1882 wurde der Einwurf von der Seitenlinie im Regelwerk der FA fixiert und ist seitdem fast…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 14: Der Strafstoß

Regel 14: Der Strafstoß

Den Strafstoß für ein Foul in der Nähe des Tores wurde im Sheffielder Regelwerk 1875, in der Football Association 1891 eingeführt. Ob es einen Strafraum schon auf dem Sheffielder Spielfeld gab und wie dieser markiert wurde, weiß ich nicht. In der Football Association wurde mit Einführung des Strafstoßes auch der entsprechende Bereich, der Strafraum markiert. Das war von 1891 bis 1902 eine Linie, die 11 m parallel zur Torauslinie gezeichnet wurde, da der Strafstoß in diesen elf Jahren nicht von…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 13: Die Freistöße

Regel 13: Die Freistöße

Freistöße waren schon den Fußballspielern in den Privatschulen im frühen 19. Jahrhundert bekannt, obwohl ihre Regelwerke sie nicht erwähnen. Dennoch ist bekannt, dass zum Beispiel in Cambridge Fußball mit Fair Catch gespielt wurde. Der Fair Catch war das einzig erlaubte Handspiel im association football / Fußball ohne Aufnehmen des Balles, wie Fußball im 19. Jahrhundert zur Abgrenzung vom Rugby genannt wurde. Wenn man einen Ball fing, bevor er den Boden berührt hatte, war dies ein Fair Catch, der an der…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 12: Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen

Regel 12: Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen

„In den englischen Privatschulen, in denen der moderne Fussball seinen Ursprung hatte, ging man von der Annahme aus, dass ein Gentleman niemals absichtlich ein Foul beging.“.1)FIFA: Die Geschichte des Regelwerks. URL: http://de.fifa.com/news/y=2007/m=1/news=die-geschichte-des-regelwerks-522345.html (Letzter Aufruf: 07.07.2017. Bis zur Einführung des Platzverweises Aus diesem Grund gab es bis 1877 keine festgelegten Bestrafungen. Das heißt nicht im Umkehrschluss, dass alles erlaubt war, aber es gehörte zum guten Ton, nicht schon im Vorhinein zu vermuten, die gegnerische Mannschaft spiele unfair. Und so wurden auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 11: Das Abseits

Regel 11: Das Abseits

„Abseits ist, wenn der angreifende Spieler dem Tor näher ist als der Ball“. Das galt in der Football Association bis 1866. Zu dieser Zeit spielt man üblicherweise im 1-2-7. Diese sieben Offensiven versuchten, den Ball nach vorne zu spielen, um ja nicht abseits zu stehen. Das auf diese Weise kein Kombinationsfußball möglich war, verwundert nicht. 1866 fand die erste Regeländerung statt: Abseits war, wenn weniger als drei gegnerische Spielende im Moment des Passspiels vor der/dem angreifenden Spielerin/Spieler standen. Erst durch…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 10: Wie ein Tor erzielt wird

Regel 10: Wie ein Tor erzielt wird

Ein Tor (engl. goal = Ziel, Zweck) wird erzielt, indem der Ball zwischen den Torpfosten und – nach ihrer Einführung – unterhalb der Latte oder Schnur ins Toraus geht. Das haben alle Regelwerke gemein, wobei manches Regelwerk aus den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts auch das Einwerfen eines Tores wertet. Ein Tor kann auch durch einen Strafstoß (1891), direkte Freistöße (1904), Einwurf (spätestens 1920), Abstoß (spätestens 1920) und Eckstoß (1924) gezielt werden Seit den 2010er Jahren ist die Torlinientechnik im…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 9: Ball in und aus dem Spiel

Regel 9: Ball in und aus dem Spiel

Bis 1938 enthielten die Regelwerke in dieser Kategorie Beschreibungen  der Spielfortsetzung, nachdem der Ball über die Spielfeldlinien ging. Durch die Ergänzung einzelner Regeln zum Einwurf, Abstoß und Eckstoß wurde dies hinfällig. So enthält diese Regel seither die Beschreibung, wann der Ball aus ist – und das lässt sich schnell beschreiben: Wenn er das Spielfeld verlässt oder die Schiedsrichterin bzw. der Schiedsrichter die Partie unterbricht.

Regel 8: Beginn und Fortsetzung des Spiels

Regel 8: Beginn und Fortsetzung des Spiels

Zum Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Tor wird vom Spielfeldmittelpunkt das Spiel begonnen. Bevor der Ball nicht nach einer vollen Umdrehung im Spiel ist, dürfen sich die gegnerischen Spielerinnen und Spieler nur bis zu 9,15 m nähern (gekennzeichnet durch den Mittelkreis). Außerdem müssen alle Spielenden in ihrer jeweiligen Spielhälfte stehen. Die eigene Spielhälfte wird vor dem Spiel und nochmals vor der Verlängerung von der Schiedsrichterin bzw. vom Schiedsrichter und den Mannschaftskapitänen per Münzwurf entschieden. Ende des 19. Jahrhunderts zählte…

Weiterlesen Weiterlesen

Regel 7: Die Dauer des Spiels

Regel 7: Die Dauer des Spiels

Nein, ein Spiel dauerte nicht immer 90 Minuten – aber schon sehr lange, nämlich seit 1863 für die Football Association. Bei Spielen der Sheffield FA dauerte ein Spiel 60 Minuten (1858-1877). Von vorherigen Fußballspielen ist keine Spieldauer überliefert. Die 90 Minuten wurden zur Halbzeit durch eine kurze Pause unterbrochen, die von 1863 bis 1875 entsprechend der Spieleranzahl einer Mannschaft auf dem Spielfeld dauert (also üblicherweise elf Minuten), ab 1875 dann in fünf Minuten in der Kabine geändert. 1898 kamen zu…

Weiterlesen Weiterlesen