Alle Artikel in: Abseits

Die Achillesferse des Fußballs

Nicht erst dieser Tage fragen sich manche, worin der Sinn und Zweck der Abseitsregel ist. Auch schon 1924 fragte sich Felix Schmal, Leser der Deutschen Schiedsrichter-Zeitung genau das. Kurz bevor die Abseitsregel etwas geändert wurde (aus „weniger als drei Gegenspieler“ wurde „weniger als zwei Gegenspieler“), schreibt er mit ordentlich Pathos über „Die Achillesferse des Fußballs“: „‚Wozu, fragen wir, ist eigentlich die ’Abseits’-Regel gut? Ist ihr Nutzen wirklich so groß, daß er die unleugbaren Nachteile aufwiegt? Fast könnte man meinen, die Regel sei eine Erfindung des Teufels und nur zu dem Zwecke geschaffen, Spieler zu Verzweiflung zu bringen, Zuschauer zu Skandalen aufzureizen und Schiedsrichtern zu Prügel zu verhelfen. Zweifellos ist keine andere Regel so sehr wie diese geeignet, Anlaß zu Irrtümern zu geben, und zwar aus dem einfach Grunde, weil die Frage schwer theoretisch noch schwerer aber praktisch zu lösen ist, und es nur wenige Schiedsrichter gibt, die die schier übernatürliche Eigenschaft haben, die Regel fast fehlerlos zu handhaben. Wozu sind nun die Fußballgesetze mit dieser unglückseligen Regel belastet, die schon soviel Unheil angerichtet hat?’.“ Die …

Abseits – in dubio pro reo?

Während der Diskussionen rund um den Sinn und Zweck der Abseitsregel kurz vor Weihnachten 2019 kam bei Twitter die Frage auf, warum denn nicht mehr wie früher im Zweifel bei Abseits für den:die Angreifer:in entschieden werden würde. Die Antwort ist ziemlich banal.