Alle Artikel in: womeninfootball

Der doppelte British Ladies‘ Football Club

Es ist weithin bekannt: Der British Ladies‘ Football Club wurde in den 1890er Jahren von Nettie Honeyball gegrĂŒndet. Weniger bekannt ist aber, dass er zeitweise doppelt existierte. Aber eins nach dem anderen … In der lĂ€ndlichen Form des Fußballs, die es z.B. im Shrovetide Football heute noch gibt, spielten natĂŒrlich auch Frauen. Englischer und schottischer Frauenfußball in den 1880er und frĂŒhen 1890er Jahren Eines der ersten Frauenfußballspiele (im modernen VerstĂ€ndnis) fand 1881 in Schottland statt. Helen Matthews, die wir gleich wieder treffen werden, grĂŒndete in jenem Jahr eine Fußballmannschaft unter ihrem Pseudonym. Am 7. Mai 1881 fand in der Easter Road in Edinburgh ein inoffizielles Frauenfußball-LĂ€nderspiel statt, das von 400 bis ĂŒber 1000 Zuschauern besucht wurde. Je nach Quelle variieren die angegebenen Zahlen betrĂ€chtlich. Eine englische Mannschaft (aus London) spielte gegen „Graham XI“ als schottische Mannschaft (aus Glasgow). Laut einem Zeitungsbericht in Schottlands bekanntester Tageszeitung, dem Glasgow Herald, waren die Spieler etwa 18 bis 24 Jahre alt und zeigten, dass sie Fußball spielen konnten, so das wohlwollende Urteil der Journalisten. A rather novel football match …

Frauenfußball in Deutschland vor ĂŒber 50 Jahren

Frauenfußball wurde in Deutschland vor 50 Jahren vom DFB erstmals zugelassen. Das feiert der Verband im Jahr 2020. Dabei existierte auch in Deutschland vor 1970 schon Frauenfußball. Das zeigt sich schon allein daran, dass der DFB 1955 Frauen verbat, Fußball zu spielen. Warum hĂ€tte er etwas verbieten sollen, was es damals praktisch nicht gab? Provokativ formuliert: Der DFB sollte nicht „50 Jahre Frauenfußball“ feiern, sondern „vor 50 Jahren waren wir offen genug, um Frauenfußball zuzulassen“. Aber … Auch das ist nicht wahr. Skepsis, HĂ€nseleien und Aversionen waren ab dem 31. Oktober 1970 nicht plötzlich Geschichte. Der DFB hatte vor 50 Jahren das Verbot aufgehoben, weil er um seinen Einfluss fĂŒrchtete. Denn das Verbot von 1955 bedeutete keineswegs, dass in diesen 15 Jahren keine Frauen Fußball spielten. Ganz im Gegenteil. Frauenfußball in Deutschland 1970 Ende der 1960er Jahre wuchs der Druck auf den DFB immer mehr. Da sich in diesem Bereich getrennte VerbĂ€nde und Strukturen entwickelt hatten, war der DFB gezwungen, umzuziehen, wenn er die Sache nicht endgĂŒltig aufgeben wollte. Man stelle sich vor: Der Stausee …